Wertung: 97% - NAS-Server mit 4TB

Der TOPSELLER mit 1-3TB

Wertung: 87% - NAS-Server

Buffalo LS-WX4.0TL/R1-EU Buffalo LS-WX4.0TL/R1-EU
UVP: 329,95€
Jetzt nur: 249,00€
NAS-Server Zum Shop
Western Digital My Book Live Western Digital My Book Live
UVP: 189,00€
Jetzt nur: 129,89€
NAS-Server Zum Shop
Synology DS212j NAS-System Synology DS212j NAS-System
UVP: 229,99€
Jetzt nur: 179,00€
NAS-Server Zum Shop
Direkt zur Übersicht

NAS-Server

Ein NAS-Server (NAS = Network Attached Storage) ist die ideale Lösung für alle, die viele Dateien und große Datenmengen zentral im eigenen Zugangsbereich und nicht auf weltweit verstreuten Webservern in der Cloud speichern möchten. Durch die ständige Weiterentwicklung der Foto- und Videotechnologie stehen viele Privatanwender aufgrund der großen Dateigrößen vor massiven Speicherproblemen und möchten Ihre Fotos und Videos nicht auf dem Laptop, dem Rechner oder externen Festplatten sichern, sondern suchen eine Netzwerklösung für das kleine Netzwerk zu Hause. Dies wird besonders attraktiv, wenn mehrere Familienmitglieder auf die Daten zugreifen möchten.  Die Frau möchte die Fotos gerne bearbeiten, der Mann möchte sie entwickeln lassen und die Kinder möchten die Fotos auf Facebook posten. Da kommt es schnell zu Streitereien oder ewigen Wartezeiten, bis die großen Datenmengen auf jedem Computer übertragen wurden.

Ein NAS-Server erleichtert die Dateiverwaltung

Durch den Einsatz eines solchen Netzwerkspeichers kann die Arbeit im Netzwerk um einiges erleichtert werden, da jeder Nutzer (Computer, Laptop), der sich innerhalb des Netzwerkes befindet, Zugriff auf den Speicher bekommt. Jeder Benutzer hat die Möglichkeit Daten zu kopieren, zu lesen und neue Daten zu speichern. Ein NAS-Server ist quasi eine private Cloud für zu Hause. Die Einrichtung eines solchen Systems ist einfach und durch die Entwicklung für den Einsatz in kleineren Netzwerken (Heimgebrauch) haben die bekannten Hersteller Qnap, Buffalo, D-Link, Synology und Western-Digital dafür gesorgt, dass Einrichtung und Verwaltung ein Kinderspiel werden.

Wie wird ein NAS-Server in das Netzwerk eingebunden?

Die Einbindung eines NAS-Server in das eigene Netzwerk ist einfach, da nahezu jeder Haushalt über ein DSL-Modem mit Router verfügt. In vielen Haushalten sind Router wie die Fritzbox (FRITZ NAS) oder Router von D-Link im Dauereinsatz. Jedes dieser Geräte besitzt einen oder mehrere Ethernet-Ports, über die ein NAS-Server via Netzwekkabel angeschlossen wird. Die Einstellung, Konfiguration des NAS erfolgt im ersten Schritt über eine mitgelieferte Software des Herstellers und auch diese sind einfach und simpel aufgebaut. Mit wenigen Klicks ist das Gerät konfigueriert und die eingebauten NAS-Festplatten können gefüllt werden.

Alle NAS-Server im großen NAS-Test

Wie bei allen Produkten, gibt es auch unter den NAS-Server gute und schlechte Modelle. Wir haben eine Vielzahl an Geräten in unserem NAS-Test getestet und möchten die Ergebnisse auf dieser Seite vorstellen. Innerhalb jedes Tests finden Sie die Möglichkeit, sich den aktuellen Preis anzeigen zu lassen und eine Bestellung über unseren Partner Amazon zu veranlassen.